Zaubertonies herstellen

Bei Toniebox-Fans sehr beliebt ist das Herstellen eigener Kreativtonies, sogenannte Zaubertonies. Wie Ihr Zaubertonies herstellen könnt und worauf Ihr achten müsst, zeigen wir Euch in diesem Blogbeitrag.

Was Ihr braucht zum Zaubertonies herstellen

Ihr benötigt

  • einen Kreativtonie (wir empfehlen den Bauarbeiter oder das Baby mit Herstellungsdatum 2017 oder älter; dazu unten gleich mehr)
  • eine Figur Eurer Wahl (zb. Bullyland, Schleich – näheres dazu ebenfalls weiter unten im Artikel)
  • einen Akkuschrauber mit Holzbohrern der Größe 4 & 8
  • Schere, Nadel, Pinzette
  • Heißklebepistole und/oder Flüssigkleber
  • einen Strohhalm
  • Backofen oder eine Schüssel für heißes Wasser
  • ggf. Fimo, Knete (Modelliermasse) oder Cremedose als Sockel.

Ziel ist es, aus dem Kreativ-Tonie den Chip und den Magneten zu entnehmen und in die Figur Eurer Wahl einzubauen und dann mit einem thematisch passenden Hörspiel zu bespielen.

Welchen Kreativtonie soll ich benutzen?

Bei der Wahl des Kreativtonies müsst Ihr etwas vorsichtig sein. Früher war das kein Problem, da konnte man so gut wie jede Toniefigur nehmen und mit etwas Hitze den Chip und den Magneten entfernen. In den neueren Toniefiguren ab 2018 wird der Chip in der Figur zusätzlich verklebt, was dazu führt, dass man ihn nicht mehr einfach herausnehmen kann und mindestens die Figur, oft aber auch der Chip selbst, beim Versuch, ihn heraus zu operieren, kaputt gehen.

Wenn man sich in den Einschlägigen Foren und Gruppen (z.B. bei Facebook) eine Weile tummelt, kristallisiert sich heraus, dass die Bauarbeiter am besten funktionieren. Oder, wenn Ihr noch alte Figuren habt oder einen Laden mit Restbeständen kennt, dann könnt Ihr auch Figuren mit Herstellungsdatum 2017 oder früher  verwenden. Viele Zauber-Experten empfehlen dann das Baby, weil der Chip direkt hinter dem Gesicht sitzt.

Das Herstellungsdatum findet ihr auf der Rückseite der Figuren, diese einfach in der Verpackung drehen.

Zaubertonies herstellen
Foto: Julia Zielonka

Wenn man den Chip nur durch heiß machen und auseinanderziehen der Figuren entnehmen kann (dazu unten mehr), dann kann man später die leere Figur noch verwenden, z.B. zum Spielen oder als Schlüsselanhänger.

So gibt es z.B. bei der Firma Limmaland (kostenlose Werbung, die find ich nämlich super klasse) eine Folie, mit der man den Ikea Lack – Tisch zu einem grossen Mensch-Ärgere Dich nicht Spiel verwandeln kann. Wenn man je 4×4 leere Tonies hat (gibts übrigens auch bei Ebay zu kaufen), passen diese wunderbar als Spielfiguren!

Entnehmen des Chips und des Magneten

Zunächst müsst Ihr den Chip aus dem Kreativtonie entnehmen. Dafür muss die Figur erhitzt werden, um die verklebten Einzelteile auseinander nehmen zu können. Dies geht entweder in heißem Wasser oder im Backofen. Welche Technik man nutzt, ist Geschmacksache. Ich persönlich nutze das heiße Wasser und erst, wenn ich den Chip damit gar nicht heraus bekomme, lege ich die Figur in den Backofen.

Probiert es zunächst mit heißem Wasser:  dafür legt ihr den Kreativtonie in eine Schüssel, füllt diese mit kochendem Wasser, bis der Tonie komplett bedeckt ist und wartet 15 Minuten.

Zaubertonies herstellen
Foto: Natalie Gogl

Andere schwören auf den Backofen. Dafür legt Ihr die Figur bei 90 bis 100 Grad für 5 bis 7 Minuten in den Ofen. Danach sollten sich die Magneten und der Chip prima entfernen lassen.

Wenn die Figuren gut durchgewärmt sind, könnt Ihr z.B. beim Baby mit Hilfe einer spitzen Nagelschere den hautfarbenen Teil des Kopfes entfernen. Darunter befindet sich der Chip, den Ihr ebenfalls vorsichtig herauslösen müsst.

Zaubertonies herstellen
Foto: Natalie Gogl

Beim Bauarbeiter zieht Ihr den Kopf nach oben ab. Darunter befindet sich der Chip.

Zaubertonies herstellen
Foto: Natalie Gogl

Sollte der Chip doch nicht auf Anhieb herausfallen, könnt Ihr entweder mit der Pinzette nachhelfen (Achtung: nicht direkt an der Spirale ziehen!) oder mit einer Nadel rings herum den Kleber ein wenig lösen und mit einem Kochlöffel oder ähnlichem rausklopfen.

Wenn ihr den Chip heraus genommen habt, könnt Ihr mit Hilfe einer Pinzette, einer Schere oder einer kleinen Zange den Magneten aus dem unteren Teil des Tonies heraus nehmen.

Wenn Ihr den Magneten nicht entnehmen wollt oder könnt, könnt Ihr ersatzweise z.B. diese Magnete von Amazon benutzen.

Damit haben wir alle Bestandteile, die wir für unseren neuen Zaubertonie brauchen.

 

Neue Zaubertonies herstellen

Zaubertonies herstellen
Foto: Julia Zierlonka

Als nächstes nehmt Ihr Eure selbst gewählte Figur.

Welche Figuren eignen sich zum Zaubern?

Hier gibt es unzählige Möglichkeiten, z.B. von Bullyland, oder Schleich.

Nachfolgend möchte ich Euch ein paar Figuren zeigen, die sich als Zaubertonies schon bewährt haben (Affiliate Links):

Walt Disney, Eiskönigin (Figuren von Bullyland):

Walt Disney, Vaiana (Bullyland):

Cars

Findet Nemo/Dory

Dschungelbuch

Feuerwehrmann Sam


Paw Patrol

Gut nutzen kann man auch Infinity-Figuren:

Chip und Magneten einbauen

Jetzt geht es darum, den Chip und einen Magneten unterzubringen.

Wichtig ist, dass zwischen Chip und der Box ein bisschen Abstand sein muss, wenn der Zaubertonie auf der Box steht. Berührt der Chip direkt die Box, wird Euer Zaubertonie nicht einwandfrei oder sogar gar nicht funktionieren.

Außerdem muss der Chip hochkant/senkrecht eingebaut werden und darf nicht zu nah am Magneten sein, sonst funktioniert er ebenfalls nicht.

Du kannst probeweise den ausgebauten Chip über die Box halten, dann merkst Du, in welcher Höhe er funktioniert.

Um den Chip in die neue Figur einzubauen, kannst Du ein entsprechendes Loch in die Figur bohren oder Du klebst die Figur auf einen Sockel, in dem Du Chip und Magneten unterbringst. Manchmal kann man auch die Beschaffenheit der Figur nutzen, um den Chip ohne Bohren oder Sockel direkt in oder an die Figur zu kleben. 

Wenn Du bohrst, nutze für den Chip einen 4er-Holzbohrer. Diese Größe ist perfekt für den Chip. Bewährt hat sich, den Chip in ein Stück Strohhalm zu stecken und mit Heißkleber zu füllen.

Chip für Zaubertonies herstellen verstecken
Foto: Nathalie Gogl

Hier könnt Ihr gut sehen, wie der Chip in der Figur verschwunden ist:

Foto: Julia Zielonka
Zaubertonies herstellen
Foto: Julia Zielonka

In diesem Beispiel seht Ihr eine Elsa, die unten geöffnet wurde.
Der Chip wurde innen ins Kleid geklebt.

Zaubertonies herstellen
Foto: Natalie Gogl
Zaubertonies herstellen
Foto: Natalie Gogl

Mit einem 8er-Holzbohrer kann man dann noch ein weiteres Loch in die Figur bohren, um den Magneten in der Figur verschwinden zu lassen. Ihr könnt entweder den Magneten aus der Toniefigur nehmen oder – wenn Ihr keine Lust habt, diesen zu entfernen, bestellt Ihr Euch für wenig Geld die schon oben erwähnten, gut geeigneten Magneten, zB diese hier  (Amazon Affiliate Link).

Zaubertonies herstellen
Foto: Natalie Gogl
Zaubertonies herstellen
Foto: Natalie Gogl
Zaubertonies herstellen
Foto: Natalie Gogl

Sollte in der Figur kein geeigneter Platz für Chip und/oder Magnet sein, könnt Ihr einen Sockel herstellen, in dem Ihr Chip und Magnet unterbringt.

Dafür könnt Ihr z.B. eine Cremedose (Affiliate Link) benutzen (Anleitung folgt weiter unten) , was ich persönlich am einfachsten und schönsten finde. Oder Ihr baut mit Legosteinen einen (hohlen) Sockel oder nutzt Fimo, Bastel-Ton oder Wolkenschlein (Affiliate Links) , um thematisch passende Sockel (einen Teppich für Aladin, ein Siegerpodest für Lightning McQueen, einen Stein für Vaiana oder Simba, etc.) zu formen. Vergesst aber nicht den nötigen Abstand zwischen Chip  und dem Magneten!

Zum Schluss  noch den Kreativ-Tonie in Eurer Tonie-Cloud registrieren und das passende Hörspiel zur Figur hochladen. Fertig ist Euer Zaubertonie!!

Zaubertonies herstellen
Foto: Julia Zielonka
Zaubertonies herstellen
Foto: Julia Zielonka
Zaubertonies herstellen
Foto: Julia Zielonka
Zaubertonies herstellen
Foto: Julia Zielonka
Zaubertonies herstellen
Foto: Julia Zielonka
Zaubertonies herstellen
Fotos: Julia Zielonka
Zaubertonies herstellen
Foto: Julia Zielonka

Anleitung zur Herstellung eines Sockels

Zur Herstellung eines Sockels aus einer Cremedose benötigt Ihr folgendes Material:

  • Cremedöschen
    Von der Größe und dem Preis-/Leistungsverhältnis empfehle ich diese hier (Amazon Affiliate Link)
  • Heißklebepistole
  • Kühlschrankmagnet
  • Pinzette
  • Magnet
  • Toniechip
Sockel für Zaubertonies herstellen
Foto: Julia Zielonka

Und so gehts:

  1. Cremedöschen auf einen Kühlschrankmagneten stellen. Den Toniemagneten von innen mittig in das Cremedöschen stellen (der Kühlschrankmagnet sorgt dafür, dass er an dieser Stelle bleibt – geht aber auch ohne).
  2. Eine Schicht Heißkleber in das komplette Döschen füllen und den Magneten ummanteln.
  3. Sehr gut trocknen lassen; zum Beispiel 2 min in den Gefrierschrank stellen.
  4. Chip an den Rand der Cremedose stellen. WICHTIG: Es muss eine Schicht Heißkleber drunter sein.
  5. Chip mit Pinzette fest halten und ebenfalls mit Heißkleber ummanteln. Vorsicht: Den Chip nicht los lassen er wird vom Magneten angezogen! Wieder gut trocknen lassen.
  6. Klebe die Figur auf den Deckel und drehe den Deckel auf die Dose.

FERTIG😁

Zaubertonies herstellen

Dieser Blogbeitrag entstand in Zusammenarbeit mit den Zaubertonie-Expertinnen Julia Zielonka und Natalie Gogl, die mich mit vielen inhaltlichen Beiträgen, Tipps und Fotos unterstützt haben. Herzlichen Dank!

—————————

Weitere Artikel zum Thema Tonies findet Ihr hier auf dem Blog:

Toniebox Regal

Toniebox Altersempfehlung und weitere Fragen

Toniebox – was ist das?

5 Kommentare

    1. Link ist aktualisiert. Leider gibt es von den schönen Dosen derzeit nur größere Packungen (allerdings vom Preis her die günstigsten) oder ihr nehmt einfarbige, die findet Ihr direkt unter dem Produkt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.